Theologie

Einführung in die Theologie

TheologieDas Studium der christlichen Theologie dient im regulären Studiengang nicht nur der Wissenschaft im engeren Sinne, sondern auch der Kirche zur Ausbildung ihrer Amtsträger: Priester, Pastoren, Lehrer und Seelsorger werden theologisch geschult und zur Berufsausübung vorbereitet. Die katholischen Religionslehrer benötigen für ihre berufliche Tätigkeit die „Missio Canonica“, die kirchliche Lehrbeauftragung, um ihre Treue zur katholischen Theologie nachweisen soll. Anders verhält es sich bei der Religionswissenschaft, einem mit der Theologie verwandten Studiengang. Hier bildet die Kirche selbst das Forschungsobjekt.

Teilgebiete der Theologie

Je nach theologischen Schwerpunkt wird die Theologie von Uni zu Uni anders gegliedert. Diese vier Teilgebiete sind aber an jeder Fakultät präsent:

1. Bibelwissenschaft:
Aufgabe der Bibelwissenschaft die Interpretation des Alten und des Neuen Testaments

2. Historische Theologie:
Historische Theologie umfasst Kirchengeschichte im engeren Sinn wie auch die historische Entwicklung der kirchlichen Lehre. Nachbarwissenschaften der historischen Theologie sind Geschichte, Kunstgeschichte und Religionssoziologie.

3. Systematische Theologie:
Schwerpunkte sind die Glaubensfundamente und Grundsätze (Dogmatik)

4. Praktische Theologie:
Zur praktischen Theologie gehören Ethik, Seelsorge, Gottesdienstgestaltung und Religionspädagogik. Die Ethik bildet auch einen wichtigen Bereich der Philosophie.

Theologie studieren

Neben eigenen Theologischen Hochschulen, die für das Gasthörer- und Seniorenstudium nur bedingt geeignet sind, ist die Theologie an den meisten Universitäten mit einer eigenen Fakultät vertreten. Einen besonderes Gewicht hast die katholische  Theologie an der Uni Paderborn. Sechs Lehrstühle sorgen dort für ein breit gefächertes Angebot: Altes Testament, Neues Testament, Kirchengeschichte, Religionsgeschichte, Systematische Theologie, Praktische Theologie und Fachdidaktik.
Fachbereiche für evangelische Theologie gibt es in Ber­lin, Bochum, Bonn, Erlangen, Frankfurt am Main, Göttingen, Greifswald, Halle/Wit­ten­berg, Hamburg, Heidelberg, Jena, Kiel, Leipzig, Mainz, Mar­burg, München, Mün­ster, Rostock und Tübingen.

Jüdische Theologie

Die Hoch­schule für Jüdische Studien dient der Ausbildung von Rabbinern, Kantoren und Religionslehrern. Sie kooperiert mit der Uni Heidelberg.

Islamische Theologie

Im Oktober 2012 wurde an den Universitäten in Münster und Osnabrück ein gemeinsames Zentrum für islamische Theologie eröffnet.